Vereinsleben

Vereine sind der Nährboden für eine funktionierende Ortsgemeinschaft. Übergeordnet benötigen wir in Haag noch einen "Verein der Vereine". Die Idee dazu kam mir bei einem Urlaub im südtiroler Tramin. Dort gibt es einen gemeindlichen Festplatz auf dem die ortsansässigen Vereine Ihre Vereinsfeste feiern und eben diesen Verein, der das Equipment dafür bereit hält. Ich stelle mir für Haag einen ähnlichen Verein vor, mit dem Bürgermeister an der Spitze und Vertretern von den verschiedenen Vereinen in der Vorstandschaft. So hätte man das ganze soziale Engagement in Haag unter einer Haube, was der Gemeinde für örtliche Feste wie dem Markt- und Straßenfest oder dem Maibaumaufstellen extrem helfen würde. Im Gegenzug könnten die einzelnen Vereine voneinander, von der Gemeinde und vom Equipment vom gemeinsamen Verein profitieren.

Verschönerungsverein

Seit 8 Jahren bin ich aktiv in der Vorstandschaft als Beisitzer,
2. Vorstand und aktuell als Kassier tätig. Eine große Errungenschaft in dieser Zeit ist der Osterbrunnen, den wir seit 2013 jedes Jahr schmücken. Neben dem Hauptvereinszweck den Ort zu verschönern ist der Verein bei Haager Festivitäten wie dem Markt- und Straßenfest oder beim Maibaumaufstellen inzwischen traditionell mit Kaffee und Kuchen vertreten.


Feuerwehr

Begonnen habe ich als 15-Jähriger bei der Allmannsauer Feuerwehr mit den ersten Leistungsabzeichen. Als
2. Jugendwart habe ich dort die erste Jugendfeuerwehr mit aufgebaut. Parallel führte mich mein Weg zur Haager Feuerwehr, wo ich meinen Ersatzdienst ableistete. Dort war ich 24 Jahre als Feuerwehrmann, Atemschutzgeräteträger und Maschinist tätig, bevor ich mich aus beruflichen Gründen aus den aktiven Dienst zurückzog.


Haager Bühne

Gerne erinnere ich mich an die Zeit, als wir damals im Schlosshof für das Theaterstück Kuno Maier geprobt haben und die Abende am Fuße des Schlossturms am Lagerfeuer ausklingen liesen. Seither habe ich in verschiedenen Stücken wie d'Woid Walli, der Hallodri, oder die Apolloniaglocke auf der Haager Bühne im Bürgersaal mitgewirkt.


Ministranten

Eine wunderschöne Zeit verbrachte ich in meiner Jugend bei den Haager Ministranten. Neben den großen kirchlichen Festen waren die Sternwallfahrt nach Hochhaus, die Fronleichnamsprozession oder die traditionelle Weihnachtsfeier feste Bestandteile im Ministrantenkalender. Ebenso dazu gehört haben Ausflüge mit Pfarrer Heinz Prechtl an den Wolfgangsee und nach Salzburg, gemeinsames Zelten oder Tischtennisturniere.


Schützenverein Altdorf

Wie es sich für einen Altdorfer gehört, bin ich mit dem Schützenverein aufgewachsen. Dort habe ich von Grund auf gelernt, sich in Vereinen zu engagieren und damit am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Eine große Ehre war es für mich, dass ich bei der Fahnenweihe in Altdorf 1992 als Jugendschützenkönig die Kette durch den Ort tragen durfte.